Heute erstmals etwas weniger angespannte Gesichter in unserem städtischen Gefahrenabwehrstab


Der Grund dafür ist unserer neuen Homepage https://corona.stadt-badbentheim.de zu entnehmen:

Der Grund dafür ist unserer neuen Homepage corona.stadt-badbentheim.de zu entnehmen:

Dort ist erstmals die Zahl der Genesenen (27) ausgewiesen. Diese ist von der Gesamtzahl der Infektionen abzuziehen. Und wenn zudem noch die Wieder-Gesundung schwerpunktmäßig in dieser Woche eingetreten sein dürfte, der Anstieg der Neuinfektionen weniger stark bleibt als in der vergangenen Woche und der Anstieg in Emlichheim der Sondersituation einer Familienfeier Mitte März geschuldet ist...:        Dann könnten wir es schaffen!             Denn:

  1. Das Kontaktverbot zeigt Wirkung. Seiner Einhaltung kommt weiterhin entscheidende Bedeutung zu.
    Bundeskanzlerin, Ministerpräsidentinnen und –präsidenten betonen mit Blick auf die kommenden Tage: „Bürgerinnen und Bürger bleiben angehalten, auch während der Osterfeiertage Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstandes gemäß den geltenden Regeln auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Deshalb bleiben sie aufgefordert, generell auf private Reisen und Besuche – auch von Verwandten – zu verzichten. Das gilt auch im Inland und für überregionale tagestouristische Ausflüge.“

  2. Das Niedersächsische Sozialministerium hat die Beschränkung sozialer Kontakte für die Zeit ab dem kommenden Samstag, 0.00 Uhr, bis zum 19. April, 24 Uhr, neu geregelt, bitte nachlesen (s. Anlage)!          
    Eine Ansammlung von mehr als zehn Personen könnte als Straftat geahndet werden, fordert der Städtetag.

  3. Insbesondere Bau- und Gartenmärkte sowie Blumenläden dürfen ab Samstag dennoch wieder öffnen.   
  4. Das Sozialministerium stellt mit Blick auf den Aufnahmestopp unter anderem in Heimen für Ältere, Pflegebedürftige und Behinderte klar, dass Bewohnerinnen und Bewohner nach einem vorübergehenden Krankenhausaufenthalt wieder in diese Einrichtungen zurückkehren dürfen, dort aber möglichst 14 Tage in einem Einzelzimmer verbleiben sollen.
  5. Heute haben wir mit Blick auf die Härtefallregelung den ersten Fall positiv entschieden. Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses eines Elternteils und Kurzarbeit beim anderen Elternteil erfordern ein sofortiges Entgegenkommen der Stadt, konkret die Erstattung von Krippenbeiträgen oder den Verzicht darauf, vielleicht sogar für mehr als einen Monat. Ggf. bitte melden!
  6. Zum Thema Grünabfallsammelplätze hier der Wortlaut des angekündigten Schreibens an den Landkreis:
    „Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir leiten heute den aus unserer Bevölkerung häufig geäußerten Wunsch an Sie weiter, die Gartenabfallsammelstellen in den Städten und Gemeinden wieder zu den gewohnten Zeiten oder zumindest – wie im Emsland – im Rahmen von Sonderöffnungszeiten zugänglich zu machen. Die Stadt Bad Bentheim unterstützt diese Bitte ihrer Bürgerinnen und Bürger nachdrücklich. Es müsste aus unserer Sicht möglich sein, auf den weiträumigen Sammelplätzen die Anlieferung der Gartenabfälle so zu organisieren, dass die gebotenen Mindestabstände zwischen den Personen, die die Plätze anfahren, eingehalten werden können. Der Verweis auf die in Bad Bentheim in der ersten Märzhälfte durchgeführte Abholung der Abfälle erscheint nicht ausreichend. Nach unseren Beobachtungen flüchten die Menschen in die illegale Abfallbeseitigung, indem sie den Grünschnitt in den Waldbereichen oder auf öffentlichen Grünflächen entsorgen. Besonders deutlich wird die Problematik derzeit an den Stellen, an denen eigentlich die traditionellen Osterfeuer abgebrannt werden sollten. Auch diese Orte entwickeln sich immer mehr zu Plätzen ungeordneter Abfallbeseitigung. Der Aufwand, der unserem Servicebetrieb im Zusammenhang mit der Entsorgung wild abgelagerter Gartenabfälle erwächst, steigt stetig an. Die Stadt Bad Bentheim richtet vor dem geschilderten Hintergrund den dringenden Appell an Sie, die Entscheidung für eine kategorische Beibehaltung der Schließung der Gartenabfallsammelplätze zu überdenken.

  7. Zu guter Letzt: Im Abschnitt zwischen Funkenstiege und Bahnhofstraße wird der Verkehr in östlicher Richtung am Bahnhof vorbei, entgegengesetzt - ohne Ampel (!) - einspurig geführt!        
  8. Und: Unser Jugendhaus appelliert an uns alle, s. https://www.ujh-bentheim.de/.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Volker Pannen, Bürgermeister

nach oben