Zahlen der Neuinfektionen deutlich über denen der vorletzten Woche


Das gilt für ganz Deutschland, für Niedersachsen und für die Grafschaft. Was wird das Fazit für diese Woche sein?                    

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Zahlen der Neuinfektionen in der letzten Woche lagen deutlich über denen der vorletzten Woche. Das gilt für ganz Deutschland, für Niedersachsen und für die Grafschaft. Was wird das Fazit für diese Woche sein?                    

Zeigen die im Wesentlichen mit der Kita- und Schulschließung gestern vor zwei Wochen und dem Kontaktverbot vor einer Woche ergriffenen Maßnahmen Wirkung? Gelingt es uns, durch disziplinierte Einhaltung der Ge- und Verbote vor allem besonders gefährdete alte und/oder vorerkrankte Menschen zu schützen?      

Noch lässt sich das nicht sagen.

Deshalb erneut meine dringenden Bitte:             

Richten Sie Ihr/Richtet Euer ganzes Verhalten weiter konsequent auf Vermeidung von Ansteckungsgefahren aus.

Halten Sie/Haltet vor allem das Kontaktverbot ein. Hindern wir gemeinsam andere daran, gegen es zu verstoßen.

 

Für Bad Bentheim ist vom Tag Folgendes zu berichten:    

Es wird gearbeitet. Bemerkenswert für mich sind heute die Baufortschritte im Straßenbau:            

Bedingt durch den Schulausfall kann an der Klosterstraße (links im Bild) auf zwei Streckenabschnitten gleichzeitig gebaut werden. Am Nordhorner Weg (Bild in der Mitte) soll Ende der Woche der Asphalt bis zum Isterberger Weg abgefräst sein. Der neue Durchlass ist fertig. Ein Ameisenvolk ist heute umgezogen. Eine Fertigstellung Ende Oktober 2020 scheint möglich. Und endlich begonnen hat der Straßenendausbau am Gildehauser Esch (rechts im Bild).

Zur Corona-Krise gibt es folgende Neuigkeiten:

  1. Die NBank gibt eine sehr gute Übersichtüber die aufgrund der Corona-Krise bestehenden Hilfsangebote für Unternehmen auf Landes- und Bundesebene.
  2. Für unser Sozialamt und die auf unterstützende Leistungen der Stadt angewiesenen Menschen gelten nach Inkrafttreten des im Eilverfahren beschlossenen Bundesgesetzes ab heute die angekündigten Verfahrenserleichterungen des sog. Sozialpaktes (s. Update vom 25. März, zu 6.).
  3. Ein Teil der Bad Bentheimer Fachklinik ist erfolgreich zum Notkrankenhaus umfunktioniert worden. Morgen bereits sollen dort die ersten Patientinnen und Patienten behandelt werden. Wir können glücklich sein, in der aktuellen Situation am Bade und im Paulinenkrankenhaus über zusätzliche Klinikbetten und Fachpersonal zu verfügen.
  4. Das gilt auch mit Blick auf die Senioreneinrichtungen der Stadt. Hier wird jederzeit, aber mehr noch derzeit nach dem Ausschluss von unterstützenden Angehörigen-Besuchen und unter dem Eindruck der schrecklichen Folgen möglicher Infektionen von den Beschäftigten Einmaliges geleistet. DANKE!
  5. Die Zahl der Infizierten in der Grafschaft ist im Verhältnis zur Einwohnerzahl in den südlich angrenzenden Landkreisen Borken und Steinfurt höher, im Emsland niedriger.      
    Es bestätigt sich unsere Einschätzung, wonach im Grundsatz Menschen in dichter besiedelten Gebieten gefährdeter sind als solche im ländlichen Raum. Auch ist prinzipiell ein Süd-Nord-Gefälle zu verzeichnen, bezogen auf Deutschland, aber auch in der Region.
  6. Einige Bad Bentheimer Verwaltungsverfahren werden sich Corona-bedingt verzögern:     
    In einem Hinweis des Niedersächsischen Umweltministeriums zur öffentlichen Auslegung in einer Bauleitplanung heißt es, dass diese Öffentlichkeitsbeteiligung nach Möglichkeit so lange ausgesetzt werden sollte, bis in der Gemeindeverwaltung wieder ein uneingeschränkter allgemeiner Publikumsverkehr möglich ist.
  7. Die Osterfeuer in der Stadt sind lange schon abgesagt. Aber auch Abfallfeuer sind untersagt. Dort, wo traditionell bereits Material gesammelt worden ist, finden wir mit den Verantwortlichen Lösungen.      
  8. Zu guter Letzt:  
    Die GN berichten über die Aktivitäten im Bad Bentheimer Rathaus. Auch hier lautet das Fazit: Es wird gearbeitet, eher noch mehr als sonst, und digitaler. Zum Bericht.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Volker Pannen, Bürgermeister

nach oben